VZE-Bundesmeisterschaft Wellensittiche 2017

VZE-Bundesmeisterschaft Wellensittiche 2017

IG SWS und Farben-WS

Schaubericht von der Bundesmeisterschaft 2017 in Magdeburg
Wie üblich führten wir auch in diesem Jahr anlässlich unserer Bundesschau in Magdeburg unsere Bundesmeisterschaften durch. Was sich leider schon im Vorfeld abgezeichnet hat ist letzten Endes auch leider eingetroffen. Es haben ganze 30 Richteinheiten SWS von 4 Ausstellern zur Bewertung gestanden, sowie 8 Farben – WS von einem Aussteller.
Ich finde so ein Meldeergebnis anlässlich einer Bundesmeisterschaft sehr beschämend und deprimierend, da die Bundesmeisterschaft eigentlich der Höhepunkt eines Zucht-und Ausstellungsjahres sein sollte.
Magdeburg ist sicherlich für die Wellensittichzüchter ein ungünstiger Standort einer Ausstellung, auf Grund der Entfernung. Da viele unserer Zuchtfreunde in einem Alter sind, wo Sie solche Entfernungen einfach nicht mehr mit dem Auto bewältigen können. Das sollte aber kein Grund für die schlechte Ausstellungsbeteiligung sein, denn es gibt auch einige jüngere Aussteller, die sich nicht mit Vögeln an der Bundesmeisterschaft beteiligt haben.
Die Einlieferung der Vögel lief sehr ruhig und harmonisch ab und wurde von mir durchgeführt. Und da der letzte Aussteller ca.18.45 Uhr eingeliefert hatte, standen 19.00 Uhr die Vögel einsortiert im Regal, so dass wir 19.00 Uhr die Ausstellungshalle Richtung Pension verlassen konnten.
Am Freitagmorgen sind wir nach dem Frühstück wieder in die Ausstellungshalle gefahren, zur Bewertung der Vögel. Die Bewertung der WS hatte in diesem Jahr Zuchtfreund Wilfried Standfuß übernommen. Ich muss sagen, dass das Bewerten mit Wilfried fachlich auf gewohnt sehr hohem Niveau, sehr ruhig und professionell abgelaufen ist, mir und auch Wilfried viel Spaß und Freude gemacht hat, wofür ich mich auf diesem Wege bei Wilfried bedanken möchte.
Die zur Bewertung gestellten Vögel waren in guter und sehr guter Qualität, so dass kein Vogel mit einem Strich bewertet werden musste. Was mir besonders gefallen hat, waren 2 Opalinvögel von einem Aussteller, die eine sehr gute Opalinzeichnung hatten, leider fehlte diesen beiden Vögel Substanz, so dass sie keine Chance hatten, bei den vorderen Plätzen mit konkurrieren zu können.
Die Siegervögel Bundesmeister, Bundesmeister Gegengeschlecht, Bester Altvogel, Bester Altvogel Gegengeschlecht und der Beste Jungvogel wurden in diesem Jahr vom Zuchtfreund Roger Royss aus Markranstädt gestellt, der mit 50 Punkten auch die Beste Gesamtleistung erreichte. Den Besten Jungvogel Gegengeschlecht, den Besten Sonderfarben und Sonderfarben Gegengeschlecht zeigte Zuchtfreund Gunder Enge der auch die zweitbeste Gesamtleistung mit 45 Punkten und die Beste Gesamtleistung Sonderfarben erreichte.
Nochmals herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen Aussteller.
Bei den Farben- WS habe ich logischerweise die Siegervögel gestellt, da ich ja der einzige Aussteller war. Es gab bei den Farben-WS in diesem Jahr keine Meistertitel und auch den Wanderpokal nicht, weil die Bedingungen dafür nicht erfüllt waren.
Ich finde das gegenüber den Ausstellern sehr unfair, weil ein Aussteller ja nicht dafürkann, dass er der Einzige ist der Vögel gestellt hat. Letzten Endes aber dafür bestraft wird. Diese Regelung sollte dringend noch einmal überdacht werden, wenn wir nicht noch mehr Aussteller verlieren wollen.
Ein Dankeschön auch an Michael Schädlich, der die Computerarbeit wieder übernommen hat, sowie den Ausstellern, die Ihre Vögel zur Bewertung gestellt haben.
Es wurde vom Marco mit Recht kritisiert, dass niemand von der IG SWS an den Schautagen die Vögel betreut hat, was sich auf jeden Fall für die Zukunft ändern muss. Es ist aber in Magdeburg sehr schwierig, weil wir in Sachsen-Anhalt kaum WS-Züchter haben, für die das von der Entfernung her möglich wäre.
Sehr erfreulich war, dass wieder eine sehr niveauvolle Vogelbörse stattgefunden hat, wo auch viele Vögel den Besitzer gewechselt haben und somit auch noch ein kleiner Bonus für die VZE eingefahren wurde. Vielen Dank an die Leute die sich hingestellt und die Vögel verkauft haben.
Ein großes Dankeschön auch an Eckhard Freitag und all seine Helfer, die wieder eine sehr schöne Bundesschau aufgebaut haben und natürlich auch an die Zuchtfreunde, die Ihre Vögel in den Volieren und Vitrinen zur Bundesschau gezeigt haben.

Michael Zschoche
stellv. Vorsitzender IG-SWS

Ergänzung zum Bericht von Michael Zschoche
Werte Wellensittichzüchter, es bedarf zur Beschickung der SWS u. FWS auf jeden Fall noch tiefgründigere Ursachenforschung. Ich habe in diesem Jahr weit mehr Ausstellungen und Meisterschaften als ZR, Aussteller und Besucher mir ansehen können als andere Jahre. Die Ausstellerbeteiligung bei WS ist größtenteils überall dramatisch zurückgegangen. Das Problem haben andere Verbände auch, nur wir sind auch die Kleinsten, da wirkt sich der Ausfall nur eines Züchters, der die Vögel von drei anderen mitbringt sofort aus. Aber ich meine noch weitere Ursachen belasten unsere Wellensittichzüchter.
Zur Auswertung werde ich die Punkte auflisten, welche die WS-Züchter belasten und dem Gesamtvorstand am 03.12.2017 vortragen. Wir sind eine kleine Truppe und erhalten jedes Jahr einen recht ansehnlichen Betrag für unsere züchterische
Arbeit, das haben andere Verbände nicht. Ich bemühe mich das Geld so optimal wie möglich einzusetzen. Es wäre sicherlich das Aus für die IG-SWS, wenn das wegfällt. Bis zur Frühjahrstagung 2018 sollten wir ein Konzept haben, damit zukünftige Meisterschaften der VZE eine wesentlich bessere Beteiligung erfahren.

Lothar Tasche
Vors. der IG-SWS

Siegerliste Standard- u. Farb-Wellensittiche VZE-Bundesmeisterschaft 2017

Bundesmeister

Bundesmeister-GG

Bester Jungvogel

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen